Das Team der Schule Furtweg wünscht allen Schülerinnen und Schülern wunderschöne Sommerferien mit vielen tollen Erlebnissen und allen Eltern einen erholsamen Sommer!       

      

 

  

  Wir freuen uns auf das neue Schuljahr und den ersten Schultag am 18. August 2022.

 

 

Wir freuen uns, dass Sie den Internetauftritt der Schule Furtweg besuchen. Hier können Sie sich über aktuelle Unternehmungen und Vorhaben der Schule Furtweg erkundigen, unsere schulischen Schwerpunkte kennenlernen, mit dem Elternrat und außerschulischen Kooperationspartnern Kontakt aufnehmen und Vieles mehr. Hier können Sie den Schulflyer der Schule Furtweg betrachten!

Ihr Kollegium der Schule Furtweg    

 

 

Aktuelle Informationen der Schulbehörde zum Coronavirus finden Sie auf den Seiten der Schulbehörde:

www.hamburg.de/bsb/ und www.hamburg.de/bsb/13679646/corona-faqs/

 

Aktuelle Informationen der Schulleitung finden Sie unter der Rubrik Elternbriefe.

Hier die Infos der BSB zum Umgang mit Erkältungssymptomen in der Coronazeit.

 

Dieser Link führt zu Lernangeboten der öffentlich-rechtlichen Sender:

https://www.ardmediathek.de/ard/sammlung/alpha-lernen/4rzO1LhdXjENVAAOuC0PRT/

 

       

  Schulleitung

 2018 Schulleiterin Heike Schn

  Heike Schön

Am Freitag, den 24.Juni fand bei strahlendem Sonnenschein unser Spendenlauf für die Ukraine, der ein voller Erfolg war.

Auf dem Sportgelände des Sportverein Eidelstedt liefen alle Schülerinnen und Schüler unserer Schule fleißig ihre Runden und wurden dabei lautstark von Eltern, Lehrerinnen und Lehrern angefeuert. Für jede gelaufene Runde erhalten die Kinder nun von ihren vorher angeworbenen Sponsoren einen vereinbarten Betrag.  Der Krieg in der Ukraine mit all seinen Auswirkungen ist auch bei den Schülerinnen und Schülern unserer Schule sehr präsent und wurde im Vorweg auf vielfältige Weise im Unterricht thematisiert.

So entstand aus der Schülerschaft der Wunsch, etwas zu tun und die Idee eines Spendenlaufes wurde entwickelt. Gemeinsam wurde in den letzten Wochen in der Kinderkonferenz beratschlagt, an welche Hilfsorganisation der Betrag gespendet werden soll und die Wahl fiel nun auf die Welthungerhilfe.
Wir danken von Herzen allen Spenderinnen und Spendern und sind stolz auf unsere fleißigen Läuferinnen und Läufer. Auch ein Dank an den Elternrat, der tatkräftig unterstützte und für die Kinder kleine Snacks und Getränke bereitstellte.

 

Nach zwei Jahren Pause, fand am 15. Juni bei bestem Wetter wieder unser Sportfest, das Sportspektakel, statt!

Begleitet von flotter Musik beim Aufwärmen und bei den Stationswechseln waren alle Schülerinnen und Schüler unserer Schule auf dem gesamten Schulgelände in Bewegung. Ausgefallene, lustige Gruppenspiele wurden mit Geschicklichkeit jeweils sechs Minuten lang gelöst. Das Schubkarrenslalomrennen mit vielen Bällen, Klettern mit Glocken, Staffellauf mit Turmbau aus Holzklötzern, Springen, Wassertransport und vieles mehr begeisterten die Kinder. Die Aufgabe der Schiedsrichter übernahmen wie jedes Jahr Schülerinnen und Schüler vom Gymnasium Dörpsweg. Vielen Dank an die zuverlässigen Helfer! Bei der Siegerehrung wurde jeder Klasse eine Urkunde verliehen und die Sieger jedes Jahrganges bekamen sogar einen Pokal.  

Alle – Schülerinnen, Schüler und Lehrerinnen – haben das Sportspektakel bei strahlendem Sonnenschein sehr genossen und freuen sich schon auf das Fest im nächsten Schuljahr!

 

Am Freitsg vor den MAiferien fand unser traditionelles Frühlingstreffen statt. Alle Klassen hatten sich ordentlich etwas einfallen lassen und präsentierten stolz ihre in den letzten Wochen eingeübten Lieder, Gedichte und Tänze. Der Kinderchor sang die LIeder: "Hört nur, wir singen" , "Eine kleine Nachtigall", " I like the flowers" und "Die Sonne hat schon wieder Kraft".

Die Schulband unter der Leitung von Herrn Rother spielte mitreißend "Jetzt geht`s los", " ISt ein Mann", "Merilly we roll along“ und "Old Mac Donald".

Das Publikum war begeistert und belohnte jeden Auftritt mit tobendem Applaus.

Es war wieder mal ein großartiger Frühlingstreff! Vielen Dank an alle, besonders an Herrn Rother, die das tolle Frühlingstreffen ermöglicht haben.

 

 

Jedes Jahr finden im Mai im Niendorfer Gehege die Eimsbütteler Bezirksschulmeisterschaften im Waldlauf statt.  Dieses Jahr war es nach 2 Jahren coronabedingter Pause endlich wieder so weit und knapp 500 begeisterte Läufer*innen aus 15 Schulen gingen beim besten Laufwetter in dem schönen Waldstück an den Start.

Die professionelle Zeitabnahme dank der Mikrochips, die an das Schuhwerk befestigt wurden begeisterte alle Teilnehmer und das Publikum.  

Für die ersten drei Läufer*innen wurden direkt im Ziel Gold-, Silber- und Bronzemedaillen ausgegeben und jeder Teilnehmer des Waldlaufs bekommt später eine Urkunde.

Vielen Dank an Svenja Hornung (Regionalbeauftragte Sport Bezirk Hamburg-Eimsbüttel) für die tolle Organisation der Laufveranstaltung.

 

 

Endlich konnte er wieder stattfinden: Unser schulinterner Lesewettbewerb.

So traten am 5. Mai die jeweils zwei besten Leser aus jeder Klasse gegen die anderen besten Kinder aus dem Jahrgang an und lasen vor der Lehrer- Jury und einigen Zuschauerklassen auf der Bühne einen selbst ausgewählten und vorbereiteten Text vor. Es wurden unter anderem Texte über Detektive, Piraten, Monster, Prinzessinnen gelesen und der Mut der Kinder und die Leseleistung mit jeweils tobendem Applaus honoriert.

Nach der Auswahl der Jury wurde aus jeder Klasse ein Kind bestimmt, das dann am 12. Mai einen unbekannten Text vorlas. Was für eine Aufregung es war, so ganz alleine vor der Jury und dem Publikum vorzulesen! Aber es haben alle Schülerinnen und Schüler ganz großartig gemeistert. Vielen Dank fürs Mitmachen und einen großen Glückwunsch an die Gewinner des Lesewettbewerbes 2022: Tugra, Janne, Louise und Theo.

 

 

Unsere Klasse (4c, Frau Kristic) hat bei dem Leseförderprogramm für Grundschüler (Klasse 1-4) www.buechertuerme.de beim Sonderprogramm Hamburg zum Weltgeschichtentag am 20.3.22 mitgemacht. Bei den Büchertürmen kann normalerweise immer nur eine Klasse Monatssieger werden. Im März konnten 10 Klassen gewinnen. Bei dem Märchen-Preisausschreiben zum Weltgeschichtentag wurden 10 x 100€ pro Klasse als Preis ausgeschrieben und unserer Klasse hat für die Klassenkasse 100€ gewonnen!

Das war die Aufgabenstellung:

Denkt euch ein kurzes Märchen aus, das in längst vergangener Zeit in Hamburg spielt. Pro Klasse darf eine Geschichte eingesandt werden. Ihr könnt euch ein Märchen gemeinsam ausdenken oder aus allen Geschichten der Klasse die beste aussuchen. Die Geschichte darf nicht länger als 2 Seiten sein (getippt 3600MLZ). Es sollen mindestens sieben vorgegebene Wörter vorkommen.

Folgende E-Maill habe ich als Klassenlehrerin erhalten:

Für unseren Märchenwettbewerb haben sich Jeppe, Julien und Khaqan ein ganz tolles Märchen ausgedacht. "Knut und Nachtfee" erzählt von dem mutigen Bauern Knut, der es mit der bösen Nachtfee aufnimmt und verhindert, dass die ewige Nacht heraufzieht. Eine gruselige Vorstellung!! Mit dieser super Idee haben die drei Jungs für eure Klasse einen Preis gewonnen:es gibt 100 Euro für eure Klassenkasse! Herzlichen Glückwunsch an euch alle!

Wir waren alle stolz auf unsere "Jungs"!

 

Knut und die Nachtfee

Vor langer, langer Zeit lebte ein armer Bauer namens Knut in Hammerburg. Eines Morgens wollte der Kaiser des Deutschen Reiches ihn an der Klostermauer treffen, weil einer seiner Türme von einer sogenannten Nachtfee zerstört wurde. Der Kaiser bat Knut um Geld, damit er den Turm wieder aufbauen konnte. Knut fragte: „Von wo soll ich das Geld herbekommen? Ich bin doch nur ein armer Bauer?“ Der Kaiser antwortete: „Ja aber in der Legende heißt es, dass du dazu auserwählt bist, mit der Tageshexe zu reden. Knut schoss los: „Ich habe zwei Fragen. Erstens: Was bringt mir das? Und zweitens: wer ist die Tageshexe? Der Kaiser erklärte: „Die Tageshexe ist dazu fähig, zu zaubern. Sie beschützt den Tag und hatte vor hunderten von Jahren die Nachtfee ins Nimmerland verbannt. Die Nachtfee hat den Zauber gebrochen, ist jetzt in Deutschland und will die Nacht für immer herzaubern. Du und die Tageshexe müssen den Zauber wiederholen. Du kannst nicht nur mit der Tageshexe sprechen, sondern auch den Zauberstab der Nachtfee nehmen und damit zaubern. Die Tageshexe ist zu schwach um den Zauber alleine durchzuführen, aber mit deiner Hilfe kann sie es schaffen. Ihr müsst die Nacht Fee stoppen, bevor sie die Nacht für immer herzaubert.“ „Von wo kriege ich denn das Geld?“, wollte Knut wissen. Der Kaiser antwortete: „Von der Tageshexe, wenn ihr die Nachtfee besiegt habt.“ Knut rannte, so schnell er konnte, in den Wald, um die Nachtfee zu besiegen. Plötzlich umzingelten ihn zwei Schlangen. Knut rollte sich wie ein Igel zusammen und rief: „Hilfe!“ aus dem Nichts kam von hinter einem Baum eine alte Dame hervor und zauberte den beiden Schlangen zwei Maulkörbe. Die zwei Schlangen schlängelten ängstlich davon. Knut hörte eine Stimme: „Du musst Knut sein. Der Knut, den ich auserwählt habe.“ Knut fragte: „Bist du die Tageshexe?“ „Ja die bin ich“, antwortete sie. „Wenn du mir hilfst, die Nachtfee zu besiegen, lass ich Gold über dich regnen“, sagte die Tageshexe. Knut fragte: „Wo ist die Nachtfee denn?“ Die Tageshexe antwortete: „Ganz tief im Wald sitzt sie auf ihrem Thron und wartet bis die ewige Nacht hergezaubert werden kann.“ Auf einmal kam ein starker Sturm, „wir müssen schnell die Nachtfee finden, bevor es zu spät ist“, sagte die Tageshexe. „Übrigens: die Nachtfee verwandelt sich meistens in eine Eule!“ sagte sie noch dazu. Da hörten sie ein leises Kichern. Die  Tageshexe und  Knut drehten sich um und sahen die Nachtfee sprechen: „Bald wird es nie wieder die Sonne geben.“ Knut stürmte los und schnappte sich den Zauberstab der Nachtfee. „Sag den Zauberspruch! Vebantikus!“, rief die Hexe. Beide konnten sie in das Nimmerland verbannen und Knut bekam das Gold. Er gab es dem Kaiser und es war sogar noch was für ihn übrig. Alle lebten bis an ihr Lebensende und wenn sie nicht gestorben sind, dann leben sie noch heute.

Von

Jeppe Tuxen, Julien Schütte und Khaqan Arif, Klasse 4c

 

Ale letzte gemeinsame Aktion vor den Märzferien wurden am letzten Schultag in allen Klassen Friedenstauben oder Plakate gebastelt. Diese Plakate haben wir in den Klassen oder an die Fenster unserer Schule aufgehängt. Den Abschluss der Aktion bildete eine Versammlung auf dem Schulhof, während der die Schulleiterin allen Kindern, Elten und dem Furtwegteam friedliche Ferien wünschte und die Klasse 2c ein Lied über eine "Kleine weiße Friedenshaube" sang:

Kleine weiße Friedenstaube, fliege übers Land,

allen Menschen, groß un kleinen, bist du wohl bekannt.

Du sollst fliegen Freundschaftstaube, allen sag es hier,

dass nie wieder Krieg wir wollen, Freieden wollen wir.

Fliege übers große Wasser, über Berg und Tal ;

bringe allen Menschen Frieden, grüß sie tausendmal.

Und wir wünschen für die Reise Freude und viel Glück,

  kleine weiße Fruendschaftstaube, komm recht bald zurück.

 

 

 

 

 

 von der Klasse 3bvon der Klasse 3bvon der Klasse 3b

Am 17.und 18 Januar 2022 waren im Rahmen der Aktion "Ich kann Leben retten" Trainer/innen an unserer Schule und zeigten uns wie man im Notfall Leben retten kann.

Rund 200 Schüler/innen wissen nun genau, was in Notfällen zu tun ist: prüfen- 112 rufen-drücken.

     

 

Viele unserer Schülerinnen und Schüler nehmen neben den schulinternen Wettbewerben wie dem Lesewettbewerb oder den einzelnen Sportwettkämpfen mit ihren Lehrerinnen und Lehrern auch an verschiedenen externen Wettbewerben teil: So wird geforscht, recherchiert, kreativ gestaltet und viel mehr…

Seit Jahren sind von uns im Bereich der Begabungs- und Begabtenförderung einzelne Kinder ab Jahrgangsstufe 3 an der Mathematik-Olympiade vertreten.

Auch an dem bundesweiten Känguru-Mathematik-Wettbewerb nehmen unsere Schüler*innen teil. Bei diesem Wettbewerb geht es nicht nur um Rechenaufgaben. Es werden auch räumliches Vorstellungsvermögen, logisches Denken und mathematisches Kombinieren abgefragt. Bei der Wertung geht es darum, möglichst viele Aufgaben hintereinander fehlerfrei zu lösen.

 

Auch am Schachklassiker "Rechtes Alsterufer gegen Linkes Alsterufer"  haben wir bereits mehrmals teilgenommen und Urkunden erhalten. Eine feste Institution sind dann schon die Bundesjugendspiele, die wir regelmäßig im Sommer durchführen.

Auch der Landeswettbewerb der Büchertürme ist beliebt und so lassen einzelne Klassen Buch um Buch regelrechte Büchertürme der gemeinsam gelesenen Bücher wachsen. Durch diesen tollen Wettbewerb, der von der Kinderbuchautorin Ursel Scheffler in Kooperation mit dem Verein Seiteneinsteiger veranstaltet wird, steigern wir die Lesemotivation und Lesekompetenz der Kinder.  

Auch am Malwettbewerb der Alster-Detektive, dieses Jahr unter dem Motto „Komm mit! Ich zeige dir meine Stadt“, nehmen einzelne Klassen teil und gestalten im Kunst- und Sachunterricht tolle Bilder von ihrem Lieblingsplatz in Hamburg. 

Wir freuen uns auch weiterhin auf viele spannende Wettbewerbsprogramme.

Unterkategorien